Hanau-Philippsruhe-Schloss_1-goebel-verkleinert_KQ.jpg

Der Blaue Saal; Foto: Horst Goebel

Historisches Museum Hanau


Aktuelles
Bis Jahresende 2023 werden das Schloss und die Außenanlagen in Teilen saniert sowie Ausstellungsbereiche neu eingerichtet. Aufgrund der Sanierungsmaßnahmen können einzelne Bereiche teilweise geschlossen sein.

›› Zu den Sonderausstellungen


›› Zu den digitalen Angeboten


#AUFMACHER# Historisches Museum Hanau

Schloss Philippsruhe
Foto: Horst Goebel

Schloss Philippsruhe wurde im frühen 18. Jahrhundert nach französischem Vorbild am Rande des Fischerdorfes Kesselstadt für den Grafen Philipp Reinhard von Hanau-Lichtenberg errichtet und in den Jahren 1875 bis 1880 von dem dänischen Architekten Ferdinand Meldahl zu einer prächtigen neobarocken Residenz umgestaltet. Das Hauptgebäude beherbergt heute das Historische Museum Hanau mit dem Papiertheater-Museum sowie GrimmsMärchenReich.

Im Historischen Museum Hanau sind Kunst und Kunsthandwerk, wie Hanauer Fayencen, der Hanauer Ratspokal oder Porträts der Hanauer Grafen und der Landgrafen von Hessen-Kassel, zu besichtigen. An die Schüler der 1772 gegründeten Hanauer Zeichenakademie erinnern Gemälde von Anton Wilhelm Tischbein, Friedrich Bury oder Moritz Daniel Oppenheim wie auch Plastiken von August Gaul.
Im Erdgeschoss des Schlosses wird ab Ende 2021 die neue Dauerausstellung „Moderne Zeiten“ zu besichtigen sein. Hier werden die Veränderungen in Industrie, Gesellschaft und Kunst von der Mitte des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhundertsveranschaulicht.
Voraussichtlich im Herbst 2022 wird die Dauerausstellung zur Hanauer Neustadt im ersten Obergeschoss wiedereröffnet werden. In der 1597 gegründeten Neustadt fanden reformierte wallonisch-niederländische Glaubensflüchtlinge Aufnahme. 1661 gründeten hier niederländische Kaufleute die erste deutsche Fayencemanufaktur, die bis 1806 produzierte.

Im Obergeschoss befindet sich ein Papiertheater-Museum (geplante Wiedereröffnung 2022), das auch Theatervorstellungen anbietet. Die selbst anzufertigenden Papiertheater waren ursprünglich für Erwachsene gedacht, wurden seit Ende des 19. Jahrhunderts jedoch vor allem von Kindern für Märchenaufführungen genutzt.

Im Schlossgarten sind in einem Skulpturenpark Werke renommierter Bildhauer und Bildhauerinnen, wie zum Beispiel Claus Bury, Michael Croissant, Franz Erhard Walther, James Reineking, Klaus Simon und Dorothee von Windheim, zu besichtigen.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Historisches Museum Hanau

Schloss Philippsruhe
Philippsruher Allee 45

63454 Hanau-Kesselstadt


Telefon
(0 61 81) 2 95-17 99 (Verwaltung)

(0 61 81) 2 95-17 18 (Museumskasse)


Telefax
(0 61 81) 2 95-5 54


E-Mail
museen@hanau.de


Internet
www.museen-hanau.de


Öffnungszeiten


Sa und So

11–18 Uhr


Service

  • Café
  • Shop
  • Parkplatz
Diese Website verwendet Google Analytics
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren