Gross-Umstadt_Kissner-Scheren_KQ.jpg

Ausstellung über einen Scherenhersteller; Foto: Reiner Michaelis, © Umstädter Museums- und Geschichtsverein e. V.

Museum Gruberhof


Aktuelles
Für Gruppen ab 12 Personen werden Weinproben aus Groß-Umstädter Weinlagen, auf Wunsch mit kleinem Imbiss, sowie Sonderführungen organisiert.


#AUFMACHER# Museum Gruberhof

Das Museumsgebäude
Foto: Reiner Michaelis, © Umstädter Museums- und Geschichtsverein e. V.

Der Anfang des 19. Jahrhunderts errichtete Gruberhof wurde von ca. 1900 bis 1970 als Schafwirtschaftshof genutzt, seit 1987 dient das geräumige Anwesen als Museum.

Breiten Raum nimmt die Darstellung des historischen Handwerks und der Landwirtschaft ein. So werden Einblicke in eine Wagnerei, eine Schreinerei, eine Spenglerei, eine Sattlerei, eine Schusterwerkstatt, eine Schmiede, eine Turmuhrmacher- sowie eine Küferwerkstatt gegeben. Zahlreiche landwirtschaftliche Geräte können in einer großen Scheune besichtigt werden. Als wichtige Groß-Umstädter Wirtschaftszweige werden zudem der Weinanbau und die Weinverarbeitung vorgestellt, angefangen bei den Rebsorten über verschiedene Arbeitsgeräte bis hin zum Lagern des Weins in einem Weinkeller. Auch die Bierbrauerei spielte eine große Rolle, worauf zum Beispiel historische Werbeschilder in der Kneipe im ehemaligen Kuhstall verweisen. Die Funktionsweise einer der zahlreichen Groß-Umstädter Brauereien veranschaulicht ein Modell. Wie Apfelwein hergestellt wird, können die Besucher alljährlich Anfang Oktober beim Kelterfest erleben, bei dem historische Geräte wieder zum Einsatz kommen.

Vor- und frühgeschichtliche, römische und fränkische Funde, die Darstellung der Stadtgeschichte, eine Drogerie (1920er bis 50er Jahre) und eine Schulklasse sind in einem Nebengebäude untergebracht. In dessen Obergeschoss befindet sich eine komplett ausgestattete Gesinde-Wohnung. Kontrastierend zu dieser wurde im ehemaligen Wohnhaus eine aus Heubach stammende bürgerliche Wohnung eingerichtet.
Zudem ist noch auf eine Wasch- und eine Futterküche sowie auf eine zeitweilig betriebene Backstube mit Steinofen hinzuweisen, in der herzhaftes Brot entsteht. Im Freigelände des Museums können ein Bauerngarten, Bodendenkmäler sowie Relikte hisorischer Grab- und Bestattungskultur besichtigt werden.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Museum Gruberhof

Raibacher Tal 22

64823 Groß-Umstadt


Telefon
(0 60 78) 43 58


Telefax
(0 60 78) 43 58


E-Mail
umg@gruberhof-museum.de


Internet
www.gruberhof-museum.de


Öffnungszeiten


Ostern bis
Mitte Oktober:


So

13–18 Uhr


Barrierefreiheit

  • Rollstuhlfahrende und Gehbehinderte

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an das Museum.


Service

  • Café
  • Eintritt frei
Diese Website verwendet Google Analytics
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren