#KACHEL#

Die aufwendig inszenierte Ausstellung TUTENFRU zeigt, dass der Aberglaube bis heute nicht wegzudenken ist. Dies gilt auch und gerade für den Umgang mit Sterben und Tod. Seit jeher wurden vermeintlich alltägliche Dinge und Lebewesen mit abergläubischen Vorstellungen und magischen Kräften aufgeladen, um etwa Unheil abzuwenden. Heil- und Schutzzauber sowie Schadenszauber bilden zentrale Aspekte der Ausstellung. Neben historischen Exponaten veranschaulichen aktuelle Video-Interviews, wie Menschen noch heute auf abergläubisches Verhalten zurückgreifen. Entsprechende Reliquien, Totenrituale und Magie lassen sich in allen Kulturen und Epochen finden.; Foto: Frank Hellwig, © Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal

Museum für Sepulkralkultur

#AUFMACHER#

Ein Rosenkranz
Foto: Museum für Sepulkralkultur

Tutenfru!

Über Aberglaube und Tod

Start:
27.10.2018

Ende:
17.03.2019

›› Zu den Ausstellungsdetails


›› 

Flyer_Tutenfru.pdf
(pdf, 1.13 MB)

‹‹ Zurück zur Übersicht


›› Zum Museum


Museum für Sepulkralkultur

Weinbergstraße 25-27

34117 Kassel


Telefon
(05 61) 9 18 93-0


Telefax
(05 61) 9 18 93-10


E-Mail
info@sepulkralmuseum.de


Internet
www.sepulkralmuseum.de


Öffnungszeiten


Di bis So

10–17 Uhr


Mi

10–20 Uhr


Barrierefreiheit

  • Blinde und Sehbehinderte
  • Gehörlose und Hörgeschädigte
  • Rollstuhlfahrende und Gehbehinderte

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an das Museum.


Service

  • Café
  • Shop
Diese Website verwendet Google Analytics
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren