Poppenhausen_IMG_1490.jpg

Fossilien aus der Rhön; Foto: Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe)

Sieblos-Museum Poppenhausen

#AUFMACHER# Sieblos-Museum Poppenhausen

Blick in die Ausstellung des Sieblos-Museums
Foto: Gemeinde Poppenhausen (Wasserkuppe)

Das paläontologisch-geologische Museum ist im Untergeschoss des Poppenhausener Rathauses untergebracht. Hier werden 35 Millionen Jahre alte Fossilien gezeigt, die Auskunft geben über die Flora und Fauna eines Süßwasserlebensraums im Unteroligozän.

Bisher wurden in Mitteleuropa aus dieser Zeit nur Meeresfossilien gefunden, weshalb die Poppenhäuser Funde von besonderer Bedeutung sind. Die hier entdeckten fossilen Pflanzen und Tiere stammen aus der ehemaligen Braunkohle-Grube Sieblos, einem Bergbaubetrieb nordöstlich von Poppenhausen, in dem von 1843 bis zur Stilllegung im Jahr 1919 erst Porzellanerde und später Faulschlammkohle gewonnen wurden.

Im Museum kann sich der Besucher über die Geschichte des örtlichen Bergbaus sowie die Entdeckung und Erforschung der Fossilien informieren. Ein einleitender Abschnitt veranschaulicht die geologischen Verhältnisse in der Region. Zu sehen ist weiterhin der Arbeitsplatz eines Paläontologen.
Die ausgestellten Fossilien entstammen dem Biotop eines alttertiären waldumstandenen Süßwassersees mit vegetationsreicher Ufer- bzw. Sumpfzone. Neben einem größeren Kieselholzfragment sind kleinere Funde von niederen Pflanzen (Algen), Farnen, Nadelhölzern, Muschelkrebsen, Wasserasseln, Insekten und Schnecken, vor allem aber Fischfossilien zu besichtigen.

Für den Besucher besteht die Möglichkeit, kleine Fundstücke durch ein Mikroskop oder durch Lupen zu betrachten. Wie die tropische und eher flache Landschaft rund um den „Sieblos-See“ vor 35 Millionen Jahren ausgesehen haben könnte, vermitteln Inszenierungen. Außerdem werden die Fossilien mit artverwandten Pflanzen und Tieren aus der heutigen Zeit verglichen.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Sieblos-Museum Poppenhausen

Von-Steinrück-Platz 1

36163 Poppenhausen (Wasserkuppe)


Telefon
(0 66 58) 96 00 13


Telefax
(0 66 58) 96 00 22


E-Mail
info@poppenhausen-wasserkuppe.de


Internet
www.poppenhausen-wasserkuppe.de


Öffnungszeiten


Mo bis Do

8–16:30 Uhr


Fr

8–15 Uhr


1. Mai bis
31. Oktober:


auch Sa

9–11 Uhr