Wolfhagen_Abb.3_KQ.jpg

Abteilung über Hans Staden; Foto: Regionalmuseum Wolfhager Land

Regionalmuseum Wolfhager Land

#AUFMACHER# Regionalmuseum Wolfhager Land

Der Renthof in Wolfhagen
Foto: Regionalmuseum Wolfhager Land

Das Regionalmuseum liegt auf dem Gelände der ehemaligen mittelalterlichen Burg Wolfhagen. Es ist im Renthof aus dem späten 17. Jahrhundert und der 1920 komplett umgebauten Zehntscheune untergebracht. Zwischen beiden Gebäuden verläuft ein „Geologischer Zeitweg“, der durch 600 Millionen Jahre Erdgeschichte führt.

In der Zehntscheune beginnt die Dauerausstellung mit der Geologie und Paläontologie. Hier sind insbesondere die Fährten eines der ältesten Frühsaurier, des Protochirotherium wolfhagense, zu besichtigen. In der Abteilung über das Fachwerk in der Region veranschaulichen zahlreiche Modelle die Unterschiede zwischen mitteldeutschen und niederdeutschen Haustypen. Mehr über die städtebauliche Entwicklung Wolfhagens erfährt der Besucher unter anderem anhand eines Stadtmodells im ersten Stock.
Eine eigene Abteilung geht auf den um 1525 geborenen Büchsenschützen und Abenteuerer Hans Staden ein, der 1556 in Wolfhagen das erste Buch über Brasilien schrieb. Besonders die eindrückliche Beschreibung der Menschenfresserei bei den Indianern Südamerikas macht Stadens „Wahrhaftig Historia“ zu einer der wichtigsten völkerkundlichen und geschichtlichen Quellen.

In der vor- und frühgeschichtlichen Abteilung im Renthof gehören der rätselhafte Menhir von Istha und das Großsteingrab von Altendorf zu den bedeutendsten Objekten. Das Mittelalter ist mit Steinobjekten sowie Grabungsfunden von der Stadtwüstung Landsberg und der Burg Rödersen vertreten. Außergewöhnliche Objekte stellen die mittelalterlichen Wolfhager Münzen und eine steinerne, mit Inschrift versehene Kanonenkugel aus Volkmarsen dar.

Außerdem werden im Renthof Themen wie Schule, Kirche, Militär, Justiz (Schandpfähle) sowie Juden, Hugenotten und Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg behandelt. Verschiedene Exponate illustrieren das vergangene Alltagsleben eines Ackerbürgers. Der Themenbereich Handwerk und Zünfte umfasst unter anderem Werkstätten eines Schuhmachers, Schreiners und Schneiders.

Eine Galerie in der Zehntscheune präsentiert zeitgenössische Kunst aus der Region. In der Abteilung „Sparkassenmuseum“ werden Objekte zur Geschichte des Geldes und des Sparens gezeigt.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Regionalmuseum Wolfhager Land

Ritterstraße 1

34466 Wolfhagen


Telefon
(0 56 92) 99 24 31


Telefax
(0 56 92) 99 24 34


E-Mail
info@regionalmuseum-wolfhager-land.de


Internet
www.regionalmuseum-wolfhager-land.de


Öffnungszeiten


Di bis Do

10–13 Uhr,
14–17 Uhr


Sa, So

14–17 Uhr


Service

  • Shop