Frankfurt_MusGiersch_Ausstellungsraum_KQ.jpg

Ausstellungsraum; Foto: © Museum Giersch der Goethe-Universität

Museum Giersch der Goethe-Universität


Aktuelles
›› Zu den Sonderausstellungen


#AUFMACHER# Museum Giersch der Goethe-Universität

Die ehemalige Villa Holzmann am Museumsufer
Foto: © Museum Giersch der Goethe-Universität

Die 1994 von dem Frankfurter Unternehmer Prof. Carlo Giersch und seiner Gattin Karin ins Leben gerufene gemeinnützigen Stiftung Giersch eröffnete im Jahr 2000 in der ehemaligen Villa Holzmann am Museumsufer das gleichnamige Museum. Dieses widmet sich der Kunstlandschaft Rhein-Main im 19. und frühen 20. Jahrhundert und verfügt über eine eigene Kunstsammlung. In der restaurierten Villa bieten regelmäßige Wechselausstellungen zu kunst- und kulturhistorischen Themen Einblicke in das Kunstschaffen dieser Zeit und Region.

Seit dem 1. Januar 2015 befindet sich das Museum in der Obhut der Frankfurter Goethe-Universität. Carlo Giersch übergab die Einrichtung 2014 anlässlich des 100-jährigen Universitätsjubiläums, das Museum wird jedoch weiterhin von der Stiftung Giersch getragen.

‹‹ Zurück zur Übersicht


Museum Giersch der Goethe-Universität

Schaumainkai 83

60596 Frankfurt am Main


Telefon
(0 69) 1 38 21 01-0


Telefax
(0 69) 1 38 21 01-11


E-Mail
info@museum-giersch.de


Internet
www.museum-giersch.de


Öffnungszeiten


Di bis Do

12–19 Uhr


Fr bis So

10–18 Uhr